Schöne junge Welt mit Willi Kubicas ENDJÄHRIG

ENDJÄHRIG
ENDJÄHRIG
ENDJÄHRIG
Das Team von ENDJÄHRIG bei den 54. Internationalen Hofer Filmtagen

Am Samstag, den 13. März 2021 entführt uns Willi Kubicas ENDJÄHRIG im virtuellen Central Kino in eine schöne junge (Kino-)Welt in der Mitte des 21. Jahrhunderts: In einer überalterten und abgerockten Republik muss sich der Behördling Karl um seinen 78-jährigen Vater kümmern, der gesundheitlich und finanziell nicht mehr allein über die Runden kommt. Gleichzeitig führt das Bündnis Jungbrunnen Deutschland die Endjährigkeit, d.h. die Zwangssterbehilfe bei Erreichen des 80. Lebensjahres, ein ...

Eine ferne Welt, die erschreckend gegenwärtig wirkt, ist ENDJÄHRIG, die Regisseur Willi Kubica packend inszeniert. Das wird ein aufwühlender Kinoabend mit garantiert spannendem Filmgespräch, das wir gerne nach dem offiziellen Teil ohne Live-Übertragung weiterführen.

Die Vorführung ist frei zugänglich. Es besteht aber die Möglichkeit, ein Spendenticket mit frei wählbarem Betrag zu erwerben. Die Erlöse gehen komplett an die Rechteinhaberin. Unser Dank gilt unseren Rendezvous-Unterstützerinnen: Central Kino-Hof, Rotary Club Hof und » Kino on Demand.

HoF Filmtage  Rendezvous Online Vorführung
This video will be streamed using YouTube. Learn more

Was:
HoF Filmtage Rendezvous online Vorführung von ENDJÄHRIG / Spielfilm (Deutschland) / OF deutsch / 72 Minuten / Regie: Willi Kubica im anschließendem Filmgespräch (Film mit Geoblocking DE, Gespräche frei, ohne Geoblocking)

Wann:
Samstag, 13.03.2021 um 19:00 Uhr (19:30 Uhr gemeinsamer Filmstart)

Wo:
» www.hofer-filmtage.com

Wie viel:
Spendenticket mit frei wählbarem Betrag – Erlöse gehen komplett an die Rechteinhaber*in

Der Einstiegs-Link für die informelle Zoom-Runde wird am Ende des Filmtalks bekanntgegeben.

Seit 2017 organisieren die Internationalen Hofer Filmtage die HoF Filmtage Rendezvous unter dem Motto „Wir machen’s noch einmal“ im Central Kino in Hof und im Lodderbast in Hannover. Das sind Vorführungen, die durch das ganze Jahr hindurch Filme der Internationalen Hofer Filmtage zeigen. Die Filmemacherinnen präsentieren dabei ihre Filme persönlich. So lassen wir das Festival nachwirken und steigern die Vorfreude auf die nächsten Filmtage. Gleichzeitig werden die Macherinnen noch einmal über unsere Kommunikation gepusht.

Momentan finden die Filmtage Rendezvous mit Unterstützung des Rotary Clubs Hof sowie Kino on Demand im virtuellen Central Kino online live mit Publikums-Chat statt.

Weitere Empfehlungen für HoF-Fans

Julia von Heinz machte bereits 2003 mit ihrem Kurzfilm LUCIE & VERA bei den Internationalen Hofer Filmtagen auf sich aufmerksam. 2020 eröffnete sie unser Home of Films mit UND MORGEN DIE GANZE WELT, der nun bei » Kino on Demand gestartet ist: Luisa (Mala Emde) ist 20 Jahre alt. Und sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland. Alarmiert vom Rechtsruck im Land und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freund*innen zusammen, um sich klar gegen die neue Rechte zu positionieren. UND MORGEN DIE GANZE WELT, der im Wettbewerb der 77. Internationalen Filmfestspiele in Venedig lief, ist „Revolutionäres Kino“ (Tagesspiegel).

Darüber hinaus startet Max Gleschinskis „MeckPomm-Noir“ Film KAHLSCHLAG, für den der Regisseur den Förderpreis Neues Deutsches Kino bei den 52. Internationalen Hofer Filmtagen und Darsteller Bernhard Conrad den Deutschen Schauspielpreis als „Bester Darsteller“ erhielten, auf » Kino on Demand. Es geht um Eric und Martin. Sie sind beste Freund und lieben dieselbe Frau. Ein Angelausflug, bei dem sich die beiden aussprechen wollen, wird jedoch zu einer Reise ins Herz der Finsternis …

Und sowieso ins » Lodderbast gehen. Dort gibt es immer Aufregendes im Live-Online-Kino zu sehen.